Spielstättenprogrammpreis 2017

Auch 2017 erhält der  Birdland Jazz Club Neuburg den Spielstättenprogrammpreis „APPLAUS“  (Auszeichnung der Programmplanung unabhängiger Spielstätten) der Bundesbeauftragten für Kultur und Medien.

Ausgezeichnet werden dabei kulturell herausragende Livemusikprogramme, die maßgeblich zum Erhalt der kulturellen Vielfalt in Deutschland beitragen. Mit dem Musikpreis „APPLAUS“ prämiert die Kulturstaatsministerin Prof. Monika Grütters Clubbetreiber und Veranstalter für ihre herausragenden Livemusikprogramme.

 

Artikel von Karl Leitner im Donaukurier (20.11.2017):

Der Künstler lebt vom Applaus, heißt es. Aber auch dem Konzertveranstalter tut es gut, wenn er Anerkennung bekommt für seine Arbeit. Dem Birdland Jazzclub in Neuburg wurde sie vor wenigen Tagen von höchster und offizieller Stelle zuteil, als nämlich Clubchef und Impressario Manfred Rehm im Rahmen einer Feierstunde in Dresden aus den Händen von Kulturstaatsministerin Prof. Monika Grütters den mit „Applaus“ betitelten Spielstättenprogrammpreis erhielt. Damit wird das Birdland nach 2013 und 2015 schon zum dritten Male gewürdigt für ein besonders nachhaltiges und hochwertiges musikalisches Programmangebot.

Rehm konnte in Dresden nicht nur eine Urkunde entgegennehmen, sondern auch ein Preisgeld von 20.000 Euro, das er nach eigener Aussage ganz gezielt investieren will in Veranstaltungen mit Musikern und Bands, die zwar noch nicht die internationale Anerkennung genießen, die sie verdienen würden, aber dennoch bereits auf qualitativ hohem Niveau stehen. Der Preis, der seinerzeit von Kulturstaatsminister Neumann ins Leben gerufen wurde, wird jährlich vergeben. Eine neunköpfige Jury, bestehend aus Spielstättenbetreibern, professionellen Musikern und Musikjournalisten entscheidet über die jeweiligen Preisträger.

zurück