Wolfgang Lackerschmid „Trio 77”

11. Jun
Fr | 20:30 Uhr | EUR 20,- / 15,- | Mainstream, Modern
Wolfgang Lackerschmid „Trio 77”
Wolfgang Lackerschmid (v), Thomas Stabenow (b), Michael Kersting (dr)
Wolfgang Lackerschmid (F: Birdland-Archiv)
Wolfgang Lackerschmid (F: Birdland-Archiv)

Mit Revivals ist das so eine Sache: Entweder spielt Nostalgie die tragende Rolle oder einfach die Erkenntnis, dass die Vergangenheit auch in der Gegenwart funktionieren kann. 1977 formierten der Vibrafonist Wolfgang Lackerschmid, der Bassist Thomas Stabenow (zwischen 1986 und 1998 Mitglied der Peter Herbolzheimer Rhythm Combination & Brass, beteiligt an Produktionen und Konzerten mit Stan Getz, Eartha Kitt, Chaka Khan, Al Jarreau oder Dianne Reeves) und der Schlagzeuger Michael Kersting (unter vielem anderen Konzerte mit Benny Golson, Chet Baker, Randy Brecker, Jaco Pastorius) ein Trio, das für jeden der drei Ausnahmemusiker eine prägende Rolle in ihrer Karriere einnahm. Für Lackerschmid, der bereits als Teenager in den Bands von namhaften älteren Kollegen spielte, sollte es die erste eigene Formation mit Musikern seiner Generation sein. In der musikalischen Aufbruchstimmung des Jazz der 1970er Jahre begeisterte die Formation mit raffinierten melodischen Eigenkompositionen und spannend groovenden Rhythmen. Das Trio 77 mit Lackerschmid, Stabenow und Kersting ist nicht nur eine historische Reminiszenz, sondern lädt das Publikum im „Birdland“ auf eine faszinierende Reise durch den gelebten, zeitlosen Jazz im zurückliegenden halben Jahrhundert ein.


Für dieses Konzert kann keine Reservierung mehr durchgeführt werden.