Tim Allhoff Piano Solo

26. Nov
Sa | 20:30 Uhr | EUR 20,- / 15,- | Modern, Klassik
Tim Allhoff Piano Solo
Tim Allhoff (p)
Art of Piano 236
Tim Allhoff (F: Allhoff-Archiv)
Tim Allhoff (F: Allhoff-Archiv)

Die Frage kann Tim Allhoff nicht mehr hören: Ob er nun ein klassischer oder ein Jazzpianist sei, vielleicht auch ein Klavierspieler mit einer gewissen Affinität zum Pop? Meist lächelt er dazu höflich, sagt, dass er sich immer schon schwergetan habe, sein künstlerisches Schaffen in eine bestimmte Genre-Schublade zu pressen. Insgeheim würde er in solchen Momenten aber lieber die Augen verdrehen und einfach nur darum bitten, ihm zuzuhören. Dazu besteht jetzt endlich Gelegenheit, denn der inzwischen 42-jährige Tastenvirtuose aus Augsburg, der momentan deutschlandweit in aller Munde ist, tritt alleine am Bösendorfer-Flügel im „Birdland“ auf. Zuletzt war er hier 2011 mit seinem Trio zu Gast. Mit dem Soloalbum „Morla“, seinem mittlerweile achten, sorgt Allhoff inzwischen für Aufsehen. Dabei legt er eine große Klammer um die gesamte Bandbreite seiner musikalischen Prägung: Bach und Schumann, Jazz und Neue Klassik, Filmmusik und Pop. „Morla“, inspiriert durch die alte, weise Schildkröte aus der „Unendlichen Geschichte“, nennt Allhoff „den schönsten Song, den ich je komponiert habe“, während zum Beispiel Felix Mendelssohn-Bartholdys „Schäfers Klagelied“ op. 67/5 Leid und Resignation atmet. Ein Tastenkünstler, der das Beste aus den entlegenen Welten in zehn Fingern vereint. Nun zum Glück auch in Neuburg.

Aktuelles Album:
Morla – Neue Meister/edel


Für dieses Konzert kann keine Reservierung mehr durchgeführt werden.