Sandro Zerafa „More Light“

14. Feb
Fr | 20:30 Uhr | EUR 20,- / 15,- | Mainstream
Sandro Zerafa „More Light“
Sandro Zerafa (g), Yonathan Avishai (p), Yoni Zelnik (b), Lukmil Perez-Herrera (dr)
Applaus-Konzert
Sandro Zerafa (F: Birdland-Archiv)
Sandro Zerafa (F: Birdland-Archiv)

Mehr Licht! Plakativer lässt die Intention des Gitarristen Sandro Zerafa hinsichtlich seine aktuellen Bandprojektes wohl kaum auf den Punkt bringen. Der 45-Jährige, in Frankreich lebende Malteser will seine Themen nicht im Dunkeln ausbrüten, sondern von der Sonne reifen und veredeln lassen. Dafür hat sich Zerafa ein offenes Ohr für den aktuellen Jazz der New Yorker Schule bewahrt. Dass Jazz global sein muss und nichts mit Begriffen wie völkisch, rein, national oder gar „America First“ am Hut hat, ergibt sich bereits aus der internationalen Besetzung der Band, mit den beiden aus Israel stammenden Mitgliedern, dem formidablen Pianisten Yonathan Avishai und dem feine Linien knüpfenden Bassisten Yoni Zelnik sowie dem temperamentvollen kubanischen Drummer Lukmil Perez-Herrera. Bei Sandro Zerafa darf Musik im Allgemeinen und Jazz im Besonderen ruhig grenzgängerisch sein und einen wohltuenden Kontrapunkt zum kulturidentitären Geschwätz europäischer Nationalisten, Populisten und Faschisten setzen. Der künstlerische Leiter des Malta Jazz Festivals agiert cool, huldigt elegant und würdevoll Jazzgiganten wie Eric Dolphy und zelebriert ausgelassen seine Liebe zu brasilianischen Musik. Alles in allem die perfekten Ingredienzien für einen Abend, die die verbindende Kraft des Jazz eindrucksvoll hervorheben.

Aktuelles Album:
More Light – Jazz & People JPCD 817001/Harmonia Mundi


Für dieses Konzert kann keine Reservierung mehr durchgeführt werden.