Sandro Roy & Unity Band

01. Okt
Sa | 20:30 Uhr | EUR 20,- / 15,- | Sinti-Swing
Sandro Roy & Unity Band
Sandro Roy (v), Boris Netsvetaev (p), Sven Jungbeck (g), Stefan Berger (b)
Sandro Roy (F: Dirk Eidner)
Sandro Roy (F: Dirk Eidner)

Mit seinen 26 Jahren gilt der Violinist Sandro Roy als das vielleicht größte Versprechen Deutschlands in den Grenzbereichen zwischen Jazz und Klassik. Bei seinen zahlreichen Auftritten brechen die Zuhörerinnen und Zuhörer regelmäßig in Begeisterungsstürme aus. Wer Sandro Roy hört, dem drängen sich unweigerlich Vergleiche mit Stéphane Grappelli auf, dem langjährigen Partner des großen Django Reinhardt. Roy, der Gitarrist Sven Jungbeck als eine Art „Django Reloaded“, der Pianist Boris Netsvataev sowie der Bassist Stefan Berger bedienen sich dabei gerne aus dem Repertoire des legendären „Quintette du Hot Club de France“. Die Protagonisten setzten damit sämtliche, bis dato gültigen Maßstäbe für rhythmische Intensität und melodischen Erfindungsreichtum außer Kraft und schufen mit Titeln wie „Nuages“ oder „Douce Ambiance“ Denkmäler für die Ewigkeit. Die „Unity Band“ des Geigers geht sogar noch einen Schritt weiter: Sie versucht, den Kern aus Gyspy und Jazz miteinander zu verschmelzen und dadurch tiefste Emotionen und atemberaubende Spieltechniken aus dem Hut zu zaubern. Die Fans im Hofapothekenkeller erwartet neben Uraufführungen frische Arrangements von Django-Kompositionen sowie Titel von Ennio Morricone und Pat Metheny. Ein akustischer Leckerbissen.

Aktuelles Album:
Discovery – Skip/GoodToGo

Die Online-Registrierung zu dieser Veranstaltung ist geschlossen.