Samara Joy Quartet

30. Apr
Sa | 20:30 Uhr | EUR 20,- / 15,- | Mainstream
Samara Joy Quartet
Samara Joy (voc), Ben Paterson (p), Mathias Allamane (b), Malte Arndal (dr)
Samara Joy (Joy-Archiv)
Samara Joy (Joy-Archiv)

Ihr Stern scheint mit jedem Auftritt weiter zu steigen – nicht zuletzt dank einer Stimme, die so sanft ist wie Samt. Nach dem Gewinn der Sarah Vaughan International Jazz Vocal Competition 2019 schaffte es Samara Joy innerhalb kurzer Zeit, sich als eine der interessantesten Sängerinnen des aktuellen Jazz zu etablieren. In gewisser Weise scheinen Stimme und Musik der 24-jährigen Amerikanerin allen Zeiten anzugehören, so als wäre sie mit der gesamten Geschichte des Jazz auf einmal verbunden, als würde sie in jeder Ära gleichzeitig existieren. Samara Joy wuchs im New Yorker Stadtteil Bronx auf und wurde früh musikalisch geprägt. Ihre Großeltern Elder Goldwire und Ruth McLendon leiteten die berühmte Gospelgruppe The Savettes, ihr Vater tourte als Bassist und Begleitsänger mit dem Gospelstar Andraé Crouch. Erste Erfahrungen mit dem Jazz sammelte Samara auf der Fordham High School for the Arts, für Aufsehen sorgte die junge Frau beim Wettbewerb „Essentially Ellington“ des Jazz at Lincoln Center, bei dem sie als beste Sängerin ausgezeichnet wurde. Ihr Birdland-Debüt begleiten der Pianist Ben Paterson, der Bassist Mathias Allamane und der Schlagzeuger Malte Arndal, allesamt Garanten für einen beseelten, emotionalen Showcase für eine junge Künstlerin, die zu Großem bestimmt ist.

Aktuelles Album:
Samara Joy - Whirlwind

Die Online-Registrierung zu dieser Veranstaltung ist geschlossen.