Rolf Kühn „Yellow + Blue“

22. Nov
Fr | 20:30 Uhr | EUR 20,- / 15,- | Modern
Rolf Kühn „Yellow + Blue“
Rolf Kühn (cl), Frank Chastenier (p), Lisa Wulff (b), Tupac Mantilla (perc)
Im Rahmen des 9. Birdland Radio Jazz Festivals
Rolf Kühn (F: Gerd Löser)
Rolf Kühn (F: Gerd Löser)

Über Rolf Kühn lohnt es sich immer wieder zu staunen. Zum einen feierte der legendäre Klarinettist, dessen Ton bereits im Orchester von Benny Goodman herausstach, Ende September sage und schreibe seinen 90. Geburtstag, zum anderen spielt er von Jahr zu Jahr besser. Bei einem wie ihm kommt die Energie durch Neugierde. Das ständige Erkunden von musikalischem Neuland mit ständig wechselnden Herausforderungen wie dem Quartett mit dem einzigartigen Pianisten Frank Chastenier, der wunderbaren Bassistin Lisa Wulff und dem famosen Perkussionisten Tupac Mantilla treiben den großen Bruder des Pianisten Joachim Kühn immer wieder zu grandiosen Höhenflügen. Auch in diesem Sujet jongliert Rolf Kühn mit Gegensätzen, mit Ruhe und Aufbruch, mit Erfahrung und Experimentierlust, mit Body and Soul. Es sind Lovesongs wie Joni Mitchells „Both Sides Now“ sowie eigene Kompositionen, aber alles andere als sentimentale Rückschauen. Vor allem im Wechselspiel mit jungen Musikern entdeckt er abermals eine Reihe von ungehörten Tönen. Das Weiche, Zarte, die warme bluesige Klangfarbe Blau steht direkt neben dem Grellen, dem intensiv Leuchtenden. Und aus diesem Kontrast entstehen wiederum neue Farben. Spätestens nach diesem Konzert weiß es jeder: Rolf Kühn ist der mit Abstand coolste Jazzer Deutschlands.

Aktuelles Album:
Yellow + Blue – MPS 0213745MS1/Edel


Die Sitzplätze für dieses Konzert sind ausverkauft. Für Stehplätze ist keine Reservierung erforderlich.