Ferenc Snétberger

30. Okt
Fr | 20:00 Uhr | EUR 20,- / 15,- | Modern
Ferenc Snétberger
Ferenc Snétberger (g)
10. BRJF
Das Konzert wird vom BR ohne PÜublikum im Birdland Jazzclub aufgezeichnet!
Ferenc Snétberger (F: Zsófi Raffey)
Ferenc Snétberger (F: Zsófi Raffey)

Sechs Saiten, zehn Finger, eine Gitarre: Mehr braucht Ferenc Snétberger nicht, um seine unverwechselbare Magie zu verströmen. Der gebürtige Ungar, seit vielen Jahren einer der wichtigsten europäischen Protagonisten auf seinem Instrument, versteht es wie kein Zweiter, in der Luft liegende Stimmungen zu kolorieren. Wenn der 63-Jährige gradlinigen Jazz anstimmt, dann lässt sich der Einfluss von Jim Hall heraushören. Manchmal könnte man auch der Versuchung erliegen, ihn mit Pat Metheny zu vergleichen. Aber Snétbergers Beherrschung von Flamenco, Gypsy-Jazz und anderen Stilen, seine Fähigkeit, diese nahtlos zusammenzufügen, sowie die mühelose Art und Weise, mit der er agiert, all dies unterstreicht sein singuläres Talent. 1988 siedelte der in einer musikalischen Familie groß gewordene Saitenvirtuose nach Berlin über, wo er begann, das Spektrum seiner Interessen in Einklang zu bringen: von Django Reinhardt und Roma-Musik über brasilianische und lateinamerikanische Klänge bis hin zum amerikanischen Jazz und der europäischen Klassik. Seine Spektrum reicht von überraschenden Wendungen, rasanten dramaturgischen Verschiebungen bis hin zu ruhigen, fast meditativen Passagen und einem Blick in eine längst vergangene Zeit. Selten war Musik offener, deren Entwicklung mitreißender, spannender, bewegender.

Aktuelles Album:
Titok – ECM 2468/Universal


Für dieses Konzert kann keine Reservierung mehr durchgeführt werden.