Roberto Negro „Dadada“

25. Sep
Sa | 20:30 Uhr | EUR 20,- / 15,- | Modern
Roberto Negro „Dadada“
Roberto Negro (p, keys), Emile Parisien (ss), Michaele Rabbia (dr)
Roberto Negro (F: Negro-Archiv)
Roberto Negro (F: Negro-Archiv)

Leider fällt der vorgesehene Bassist Valentin Ceccaldi bei dem bisher vorgesehenen Programm „Papier Ciseau“ aus. Deshalb wird das verbliebene Trio ihr eingespieltes Programm „Dadada“ präsentieren. Roberto Negro ist für seine avantgardistischen Kompositionen in Jazz und Klassik bekannt. Geboren im norditalienischen Turin und aufgewachsen in der Republik Kongo lernte der Pianist sowohl Teile der afrikanischen Musikkultur intensiv kennen, als auch später die europäische Klassik. Seit 2008 lebt und arbeitet ROBERTO NEGRO in Frankreich und hat sich nach seinem Jazzstudium bei Lehrern wie MARC DUCRET und BENOIT DELBECQ einen gefragten Namen als einfallsreicher und vielseitiger Bandleader erspielt. Im Programm ´Dadada´ spielt ROBERTO NEGRO wie gewohnt mit großer Tiefe und Intensität, verliert sich immer wieder in seiner fantasievollen Experimentierfreude und präsentiert auf beeindruckende Weise sein ganzes künstlerisches Können und Feingefühl. Unterstützt wird sein mal zart beflügeltes, mal impulsiv-dynamisches Klavierspiel, , von dem Saxophonisten ÉMILE PARISIEN und dem Schlagzeuger MICHELE RABBIA. Ein lebendiges Avantgarde-Kunstwerk, das zu überzeugen weiß.

Aktuelles Album:
Papier Ciseau – Label Bleu LBCD 6735/Broken Silence


Für dieses Konzert kann keine Reservierung mehr durchgeführt werden.