The New York Blue Note Quintet

15. Mär
Fr | 20:30 Uhr | EUR 20,- / 15,- | Hardbop
The New York Blue Note Quintet
Joe Magnarelli (tp), Dmitry Baevsky (as), Jeb Patton (p), Fabien Marcoz (b), Bernd Reiter (dr)
Blue Note Quintet (F: Birdland-Archiv)
Blue Note Quintet (F: Birdland-Archiv)

Der Bandtitel führt anfangs in die Irre. Die Musiker aus den USA, Frankreich und Österreich kommen bis auf den Trompeter Joe Magnarelli und den Altsaxofonisten Dmitry Baevsky keineswegs alle aus New York. Dennoch transportieren sie ganz bewusst den Namen der Stadt, in welcher der Jazz zuhause sein soll, sowie des Labels und des gleichlautenden Jazzclubs an der dritten Straße von Manhattan als Motto. Den Fünfen geht es vor allem um die mitreißende, geballte Kraft des Bebop und Hardbop, die den kreativen Puls des Big Apple nach wie vor an jeder Ecke dominiert. Magnarelli (Lionel Hampton Bigband, Jack McDuff, Harry Connick, Jr., Buddy Rich Band, Maria Schneider, Grant Stewart) zählt seit drei Jahrzehnten zu den führenden Trompetern der Szene. Mit dem aus St. Petersburg stammenden Altsaxofonisten Dmitry Baevsky und dem exzellenten Pianisten Jeb Patton verbindet ihn eine langjährige musikalische Partnerschaft. Diese gilt es nun, mit ebenso dynamischen wie feinen Arrangements und Kompositionen zur Ehre der „Stadt, die niemals schläft“ in Klänge umzusetzen. Der französische Bassist Fabien Marcoz und der in Neuburg ungemein populäre österreichische Schlagzeuger Bernd Reiter tragen mit exquisiter Meisterschaft ihren wesentlichen Teil zu einem spannenden, unwiderstehlich pulsierenden Sound bei.


Für dieses Konzert kann keine Reservierung mehr durchgeführt werden.