Michel Schroeder Quintett

19. Nov
Sa | 20:30 Uhr | EUR 20,- / 15,- | Modern
Michel Schroeder Quintett
Michel Schroeder (tp, flh, comp), Gabriel Coburger (ts), Leon Saleh (dr), Christian Müller (b), Béla Meinberg (p)
radioJazznacht extra
12. Birdland Radio Jazz Festival
Michel Schroeder (Schroeder-Archiv)
Michel Schroeder (Schroeder-Archiv)

Die Jazznight zum Ausklang des inzwischen zur festen Institution des Neuburger Kulturlebens gewordenen Birdland Radio Jazz Festivals bietet regelmäßig jungen deutschen Bands ein ideales Forum, um mit einer Liveübertragung des zweiten Sets auf Bayern 2 das Interesse eines größeren Publikums zu wecken. In diesem Jahr sind der 27-jährige Trompeter und Flügelhornist Michel Schroeder und sein Quintett die Gewinner dieses „PR-Jackpots“. Die fünf Musiker lernten sich alle an der Hochschule für Musik und Theater Hamburg kennen. Nach überaus unterschiedlichen individuellen Laufbahnen vereinen die fünf nun ihre musikalischen Fantasien in der klassischen Besetzung eines Jazz-Quintetts. Im Laufe seines Studiums ersann Schroeder für verschiedene Ensembles und Besetzungen Kompositionen – immer mit demselben Ziel: die Grenzen der Tradition auszuweiten, und dies in einem fortlaufenden Experiment mit unterschiedlichen Klangkörpern. Wenn der gebürtige Lübecker, der Tenorsaxofonist Gabriel Coburger, der Schlagzeuger Leon Saleh, der Bassist Christian Müller und der Pianist Béla Meinberg nun zum Quintett zurückkehren, so ist dies beileibe kein Widerspruch. Schroeder und Co. suchen vielmehr gerade in diesem Kontext nach ihrem ganz eigenen Ton, der sich klar aus dem Meer der Formationen abhebt.

Aktuelles Album:
Bunt – Laika/Rought Trade


Für dieses Konzert kann keine Reservierung mehr durchgeführt werden.