Matthias Well & Lilian Akopova „Jazzissimo“

09. Mär
Sa | 20:30 Uhr | EUR 20,- / 15,- | Classical, Mainstream
Matthias Well & Lilian Akopova „Jazzissimo“
Matthias Well (v), Lilian Akopova (p)
Lilian Akopova, Matthias Well (F: Well-Archiv)
Lilian Akopova, Matthias Well (F: Well-Archiv)

Der Apfel fällt nicht weit vom Stamm. Dass ein Sprössling aus der weit verzweigten Well-Familie die Musik als genetisches Geschenk mit auf den Lebensweg bekommt, überrascht genauso wenig, wie dass auf Weihnachten Silvester folgt. Der deutsch-französische Violinist Matthias Well gastierte bereits im Oktober 2022 anlässlich der Neuburger Barockkonzerte bei einem umjubelten Gastspiel an der Seite des monegassischen Gitarrenvirtuosen Philipe Loli im Neuburger Birdland. Nun kehrte der Ausnahme-Geiger mit der ukrainischen Pianistin Lilian Akopova in den Hofapothekenkeller zurück, um das gemeinsame Projekt „Jazzissimo“ vorzustellen. Well, der als Solist unter anderem mit Mitgliedern der Münchner Philharmoniker und dem Vienna International Orchestra auftrat, und die mehrfach preisgekrönte Tastenvirtuosin Akopova verweben auf raffinierte Weise zwei zentrale Musikgenres und präsentieren synkopengetränkte, bluenote-geschwängerte Klänge von klassischen Kompositionen des 20. Jahrhunderts, die dem Jazz als Inspirationsquelle dienten. Konkret geht es um Werke von Astor Piazzolla, Maurice Ravel, George Gershwin, Darius Milhaud oder Alexander Rosenblatt. Eine spannende, unkonventionelle Verschränkung zweier bedeutender Genres, interpretiert von zwei Ausnahmemusikern. Absolut hörenswert!

Aktuelles Album:
Jazzissimo – Genuin/Note 1
Sitzplatzreservierung

(Noch 44 verfügbar)
(Noch 14 verfügbar)