Martin Wind „Light Blue Quartet“
featuring Anat Cohen, Matt Wilson und Gary Versace

27. Okt
Sa | 20:30 Uhr | EUR 20,- / 15,- | Mainstream, Modern
Martin Wind „Light Blue Quartet“
featuring Anat Cohen, Matt Wilson und Gary Versace
Martin Wind (b), Anat Cohen (cl, ss, ts), Matt Wilson (dr), Gary Versace (p)
Im Rahmen des 8. Birdland Radio Jazz Festivals
Martin Wind
Martin Wind

Bei Neuburg nicht von einer zweiten, sondern gar von einer dritten Heimat zu sprechen, ist im Falle Martin Winds durchaus angebracht. Der 1968 in Flensburg geborene Bassist lebt seit 1996 mit seiner Familie in New Jersey, kam aber für viele Jahre regelmäßig als Dozent der Sommerakademie sowie Mitglied namhafter Jazzformationen an die Donau. Deshalb fiebert auch eine Reihe von Freunden dem Gastspiel seines neuen „Light Blue Quartet“ entgegen. Der viel beschäftigte Sideman, Sessionmusiker (Mstislav Rostropowitsch, Guidon Kremer, Pat Metheny, Lalo Schifrin, Mark Murphy, Mike Stern, Randy Brecker) und Professor will in vertrauter bayerischer Umgebung eine Kostprobe seines gewaltigen Potenzials als Songwriter und Bandleader abgeben. Sein „Light Blue“-Projekt ist Positionsbestimmung wie Rückschau gleichermaßen. Auf musikalische Freundschaften etwa, wie zu der unglaublichen israelischen Klarinettistin Anat Cohen, dem famosen Schlagzeuger Matt Wilson und dem formidablen Pianisten Gary Versace. Sämtliche Stücke stammen von Wind, der seinen Spielgefährten jedoch allen Raum lässt, um solistische Farbtupfer zu setzen. „Ich betrachte meine Songs wie ein Maler seine Gemälde“, erklärt der Musiker seine Philosophie. Seine Lieblingsfarbe dabei: Light Blue. Ein ganz und gar eigener, unverwechselbarer Ton.

Aktuelles Album:
Light Blue - Laika 3510357.2/Rough Trade
Sitzplatzreservierung

(Noch 21 verfügbar)
(Noch 18 verfügbar)