Cassablanka

09. Dez
Fr | 20:30 Uhr | EUR 15,- / 10,- | Swing
Cassablanka
Alexander Großnick (ts, cl), Peter von der Grün (as, cl), Nils Niermann (as, bs, cl), Gerhard Hörmann (tp), Christian Rehm (tb, Brigitte Pettmesser (p), Renate Hörmann (b), Florian Herrle (dr), Farina Mayrshofer (voc)
Jazz aus der Region
Cassablanka (F: Cassblanka-Archiv)
Cassablanka (F: Cassblanka-Archiv)

Es wird höchste Zeit, dass das Salon- und Jazzorchester Cassablanka, das sich vom Geheimtipp zum stabilen und erfolgreichen Faktor in der regionalen Kulturlandschaft gemausert hat, nach dreijähriger Corona bedingter Zwangspause wieder im Neuburger „Birdland“ seine Visitenkarte abgibt. Kurz vor Weihnachten feiern die Frauen und Männer um Bandleader Alexander Großnick ihre Rückkehr in einen der bekanntesten Jazzclubs Europas. Das zweite Konzert nach 2019 stellt erneut ein absolutes Highlight in der Karriere der Band dar, die seit Frühjahr 2008 besteht – damals noch in Quartettbesetzung. Der Fokus des Repertoires des Salon- und Jazzorchesters Cassablanka liegt auf musikalischen Perlen der 1920er bis 1950er Jahre. Deren Charme und Leichtigkeit versucht die Combo authentisch in die Gegenwart zu transportieren, etwa mit internationalen Kaffeehaus- und Salonklassikern wie „Bel Ami“, „Ein Freund, ein guter Freund“ oder Evergreens des Dixieland sowie Swing wie „A Night In Tunesia“ oder „Stompinʼ At The Savoy“. Besonders eindrucksvoll präsentiert sich dabei die fünfköpfige Bläserlinie, bei der unter anderem auch Neuburg-Schrobenhausens Landrat Peter von der Grün an Altsaxofon und Klarinette mitwirkt. So winkt zum Glück wieder ein anregender Abend voller musikalischer Überraschungen.

Aktuelles Album:
Jubilee – Eigenverlag

Diese Veranstaltung ist ausgebucht.