Kenny Washington Quartet

02. Nov
Fr | 20:30 Uhr | EUR 20,- / 15,- | Mainstream
Kenny Washington Quartet
Kenny Washington (voc), Paul Kirby (p), Martin Zenker (b), Kim Minchan (dr)
Kenny Washington
Kenny Washington

Achtung! Wenn zu Beginn des Novembers ein gewisser Kenny Washington dem „Birdland“ seine Aufwartung macht, dann handelt es sich nicht etwa um den Schlagzeuger gleichen Namens. Dieser Kenny hier singt, und wie! Aufgewachsen in New Orleans, der Wiege des Jazz, erprobte der 61-Jährige sein Organ erstmals als Gospel-Sänger in einer baptistischen Kirche. Nach dem Studium begleitete er unter anderem Ravi Coltrane, Roy Nathanson, Elvis Costello und Debbie Harry. Seine Stimme, die wie ein Brennglas die Ingredienzien des Swing, des Blues, des Pop, der Ballade und des Scat bündelt, begeisterte sogar Altmeister Mark Murphy. Der „Superman der Bay-Area-Jazzszene“ (San Francisco Chronicle) beherrscht die klassischen Gesangsstile von Ella Fitzgerald bis Sarah Vaughan und reichert sie mit Klangfarben von Stevie Wonder bis Donny Hathaway an. Die freie, spielerische Herangehensweise und seine über vier Oktaven reichende Stimme schlagen jeden Zuhörer in den Bann. Dass Washington, begleitet von dem Pianisten Paul Kirby, dem deutschen Bassisten Martin Zenker und dem Drummer Kim Minchan, dabei auch Soul-Evergreens wie „Sitting On The Dock Of The Bay“ von Otis Redding oder Hardbop-Klassiker wie „Moaninʼ“ zum Besten gibt, gehört zu den vielen Überraschungen an diesem ganz speziellen Abend.

Aktuelles Album:
Moanin-Live At Jazzhus Monmartre – Storyville/Membran


Für dieses Konzert kann keine Reservierung mehr durchgeführt werden.