Johnny O’Neal Trio

26. Nov
Fr | 20:00 Uhr | EUR 20,- / 15,- | Mainstream
Johnny O’Neal Trio
Johnny OʼNeal (p, voc), Itay Morchi (dr), Mark Lewandowski (b)
Art of Piano 222
Johnny O'Neal (F: Roberto Cifarelli)
Johnny O'Neal (F: Roberto Cifarelli)

Wieder einer aus der schier endlosen Talentschmiede von Art Blakeyʼs Jazz Messengers! Schon allein, dass ihn der große Schlagzeuger zwischen 1982 und 1983 unter seine Fittiche nahm, hebt den Pianisten und Sänger Johnny OʼNeal aus dem Meer seiner Kollegen hervor. Der 65-Jährige kann Stücke mit einer seltenen Leichtigkeit interpretieren, innovativ und sensibel, und in einer Vielseitigkeit, die Gospel, Blues und Mainstream Jazz auf zauberhafte Weise miteinander verwebt. Sowohl beim Spielen wie auch beim Singen orientiert sich O’Neal immer an Liedern. Sein Vater habe ihn darauf hingewiesen, dass die Textkenntnis Dynamik sowie eine bessere Interpretation der Melodie schaffen würden. Vom legendären Bassisten Ray Brown entdeckt und gefördert, wurde er später Mitglied in den Bands von Milt Jackson, Sonny Stitt, Eddie Lockjaw Davis, Buddy De Franco, Dizzy Gillespie, Kenny Burrell, Benny Golson und Ray Charles. Kein Geringerer als Oscar Peterson empfahl Johnny OʼNeal für die Rolle des legendären Jazzpianisten Art Tatum in dem Hollywood-Blockbuster „Ray“ über das Leben von Ray Charles. Bei seinem „Birdland“-Debüt wird der erklärte Balladen-Spezialist von dem Drummer Itay Morchi und dem Bassisten Mark Lewandowski begleitet. Traumhafte Voraussetzungen für einen unvergesslichen Abend!

Aktuelles Album:
In The Moment – Smoke Sessions/Membran


Für dieses Konzert kann keine Reservierung mehr durchgeführt werden.