Maik Krahl Quartet

23. Okt
Fr | 20:30 Uhr | EUR 20,- / 15,- | Modern
Maik Krahl Quartet
Maik Krahl (tp), Constantin Krahmer (p), Oliver Lutz (b), Leif Berger (dr)
Im Rahmen des 10. Birdland Radio Jazz Festivals
Maik Krahl
Maik Krahl

Da befindet sich einer permanent auf der Überholspur, Dauerblinker links und gepflegtes Vollgas. Nicht einmal zwei Jahre, nachdem Maik Krahl sein Debüt mit dem Album „Decidophobia“ (Entscheidungsangst) gab, legt der quirlige Trompeter den nächsten Gang ein. Dabei besticht er mit einem Bündel voller mutiger Einfälle, verblüffender Lösungen, kompositorischer Finesse sowie stupender Virtuosität. Worüber sich niemand bei Lehrern wie Till Brönner, Malte Burba und Ryan Carniaux wundern sollte. Für Brönner repräsentiert der 29-Jährige aus Bautzen sogar die aktuelle Spitze der deutschen Jazztrompeter seiner Generation: „Seine musikalischen Wortmeldungen bereichern mich und lassen mich mit Vorfreude in die Zukunft eines gesamten Genres blicken.“ Krahl, der seit 2014 als Dozent an der Offenen Jazz Haus Schule in Köln unterrichtet, bevorzugt mit dem Pianisten Constantin Krahmer, dem Bassisten Oliver Lutz sowie Drummer Leif Berger eine dezent swingende Gangart mit schlank agierender Rhythmussektion, was auch seine Bezüge zur Jazztradition und zu großen Trompetern wie Chet Baker, Kenny Dorham, Clifford Brown oder Louis Armstrong offenlegt. Hin und wieder verwendet er aber auch einen elektrischen Phaser. Elegant und ambitioniert – schlicht ein absolutes Hörvergnügen!

Aktuelles Album:
Fraction – Challenge CR 73499/Inakustik


Für dieses Konzert kann keine Reservierung mehr durchgeführt werden.