Hildegunn Øiseth Quartet

23. Feb
Sa | 20:30 Uhr | EUR 20,- / 15,- | World, Mainstream
Hildegunn Øiseth Quartet
Hildegunn Øiseth (tp), Espen Berg (p), Samuel Rohrer (dr), Mats Eilertsen (b)
Hildegunn Øiseth (F. Knut Utler)
Hildegunn Øiseth (F. Knut Utler)

Was ist ein Bukkehorn? Die Tatsache, dass Hildegunn Øiseth dieses Instrument, das wie ein Relikt aus „Herr der Ringe“ anmutet, bei ihren Konzerten gelegentlich zum Mund führt, soll es mitnichten in die esoterische Ecke rücken. Vielmehr will die in Trondheim lebende norwegische Trompeterin und Flügelhorn-Spezialistin damit einen stimmungsvollen Bezug zu ihrem Heimatland herstellen sowie eine bislang unbekannte Klangfarbe in den Mainstream-Jazz einbringen. Denn die Musik ihres Quartetts klingt mitnichten wie ein schwermütiges Stück nordischer Tristesse. Hildegunn Øiseth, die als Mitglied des Trondheim Jazz Orchestra, des Worldmusic-Projekts „Rabalder“, Marilyn Mazurs „Shamania“ und der Band „Nordic Beat“ zu den wichtigsten Trompetenstimmen Skandinaviens zählt, sowie der Pianist Espen Berg, der Schlagzeuger Samuel Rohrer und der Bassist Mats Eilertsen schaffen mühelos einen klanglichen Brückenschlag zwischen Nord und Süd. Fast dialogisch wechseln sich nachdenkliche melodische Stücke und schwungvollere Passagen mit unbedingt hektischer, vielmehr kantenreicher und rhythmusverliebter Farbe ab. Wer neugierig darauf ist, eine interessante Trompetenstimme mit einen exzentrischen i-Tüpfelchen zu entdecken, der ist beim Konzert von Hildegunn Øiseth hervorragend aufgehoben.

Aktuelles Album:
Time Is Coming – Losen Records LOS 142-2


Für dieses Konzert kann keine Reservierung mehr durchgeführt werden.