Frankfurt Jazz Connection

Audi Forum Ingolstadt
Jazz im Audi Forum Ingolstadt
12. Nov
Do | 20:00 Uhr | EUR 25,- / 20,- |
Frankfurt Jazz Connection
Wilson de Oliveira (saxes), Ralf Hesse (tp), Joe Gallardo (tb), Thilo Wagner (p), Martin Gjakonovski b), Thomas Cremer (dr)
Frankfurter Jazz Connection (FJC-Archiv)
Frankfurter Jazz Connection (FJC-Archiv)

Als sich der Jazz im Nachkriegsdeutschland ganz allmählich Gehör verschaffte, klang er vor allem aus einer Stadt am lautesten: aus Frankfurt. Hier existiert der älteste Jazzclub Deutschlands (seit 1952) sowie das älteste, kontinuierlich stattfindende Jazzfestival der Welt (seit 1953), für Jahrzehnte war die Mainmetropole auch die erste Adresse für internationale und nationale Größen des Genres. Selbst wenn die „goldenen Zeiten“ vorüber sind, so gibt es in Frankfurt nach wie vor eine ganze Reihe vitaler Keimzellen, in denen es gehörig swingt. Als bestes Beispiel dafür steht die Frankfurt Jazz Connection, die bereits in den 1990er Jahren für Furore sorgte und sich 2006 wiedervereinigte. Damals wie heute für den Rhythmus zuständig: Thomas Cremer. Um den 71-jährigen Schlagzeuger haben sich mit dem Saxofonisten Wilson de Oliveira, dem Trompeter Ralf Hesse, dem Posaunisten Joe Gallardo, dem Pianisten Thilo Wagner und dem Kontrabassisten Martin Gjakonovski hochkarätige Instrumentalisten zusammengeschlossen, um den Jazz in verschiedenen Spielformen als zeitlose Kunstform zu präsentieren. Das Programm steht unter dem vielsagenden Motto „Our Favorite Things“ und beinhaltet die Vorlieben der beteiligten Musiker vom Blues bis zum Modern Jazz, vom Soul-Jazz der 1950er, dem Tango-Jazz bis zum Bossa Nova sowie neuen Kompositionen von Joe Gallardo und Ralf Hesse. Ein Abend für Feinschmecker.

Sitzplatzreservierung

(Noch 16 verfügbar)
(Noch 0 verfügbar)