Riccardo Del Fra Quintet & Kurt Rosenwinkel

01. Feb
Fr | 20:30 Uhr | EUR 20,- / 15,- | Mainstream, Modern
Riccardo Del Fra Quintet & Kurt Rosenwinkel
Riccardo Del Fra (b, comp), Tomasz Dabrowski (tp), Jan Prax (sax), Carl-Henri Morisset (p), Nicolas Fox (dr), Kurt Rosenwinkel (g)
Riccardo Del Fra, Kurt Rosenwinkel
Riccardo Del Fra, Kurt Rosenwinkel

Wer oder was engt unseren bereits winzigen Jazz-Horizont eigentlich auf die Größe eines Gucklochs ein? Die interessierte Öffentlichkeit nimmt gerade mal die Big Names aus Amerika wahr. Nur ein Blick würde genügen, nach links oder nach rechts, um Musiker zu entdecken, die über genügend Originalität, Fantasie und handwerkliche Akkuratesse verfügen, um alle längst überholten New York-Klischees ad absurdum zu führen. Wie Riccardo Del Fra. In seiner französischen Wahlheimat nennen sie den italienischen Bassisten eine „Legende“. Der 62-Jährige leitet die Abteilung „Jazz und improvisierte Musik“ am Pariser „Conservatoire national supérieur de musique et de danse“ und kann in seinen Credits auf die Zusammenarbeit mit Säulenheiligen wie Dizzy Gillespie, Chet Baker, Toots Thielemans, Art Blakey, Sonny Stitt, James Moody, Tommy Flanagan, Clifford Jordan oder Paul Motian verweisen. Die Kollegen schätzen ihn wegen seiner unverwechselbaren Basslinien und seiner unerschütterlichen Loyalität, was in dieser Kombination selbst im familiär-jovialen Jazzbetrieb höchst selten anzutreffen ist. Nun präsentiert Del Fra sein eigenes Quintett und den amerikanischen Meistergitarristen Kurt Rosenwinkel, der seit 2004 in Berlin lebt. Der perfekte Humus für frische, authentische, kurzweilige und vor allem weise Musik.

Aktuelles Album:
Moving People – Cristal Records CR 276/Broken Silence


Für dieses Konzert kann keine Reservierung mehr durchgeführt werden.