Emile Parisien Quartet

06. Mär
Fr | 20:30 Uhr | EUR 20,- / 15,- | Modern
Emile Parisien Quartet
Emile Parisien (ss, ts), Julien Touéry (p), Ivan Gélugne (b), Julien Loutelier (dr)
Emile Parisien (F: Gerd Löser)
Emile Parisien (F: Gerd Löser)

Vital, neugierig und progressiv setzt die französische Szene wichtige Wegmarken für die Entwicklung des zeitgenössischen europäischen Jazz. Trotz aller Offenheit hat sie aber nie die Bodenhaftung verloren. Fortschritt auf den Füßen der eigenen Tradition charakterisiert den aktuellen gallischen Jazz, und an der Spitze dieser Bewegung steht der Saxofonist Emile Parisien. Ein Saxofon spielender Jazzvisionär, dessen musikalische Koordinaten weit abgesteckt sind. Von der folkloristischen Tradition seiner Heimat führen sie über die Kompositionsstrategien der neuen Musik zur melodischen und harmonischen Abstraktion des freien Jazz. Nichts wirkt bei dem 37-Jährigen kalkuliert oder gezwungen. Stattdessen fließen in seine Musik ganz unangestrengt und ohne konzeptionelle Absicherung sämtliche Genremerkmale ineinander. Bei seinem zweiten Gastspiel mit seinen Landsmännern Julien Touéry (Piano), Ivan Gélugne (Bass) und Julien Loutelier (dr) hinterfragt, durchleuchtet und erweitert Parisien mit atemberaubender Beherrschung seines Instruments, großer Sensibilität, Fantasie und einer ordentlichen Portion Anarchie den Jazz. Dabei entsteht frische, europäische Musik, die auf Basis ihrer Traditionen zu Neuland aufbricht: furios, virtuos und in verblüffender Emotionalität. Ein weiterer Höhepunkt des Birdland-Jahres!

Aktuelles Album:
Double Screening – ACT 9879-2/Edel


Für dieses Konzert kann keine Reservierung mehr durchgeführt werden.