Daniel García Trio „Via de la Plata“

01. Apr
Fr | 20:30 Uhr | EUR 20,- / 15,- | World, Flamenco
Daniel García Trio „Via de la Plata“
Daniel Garcia (p), Reinier Ekizarde „el Negrón“ (b), Michael Olivera (dr)
Art Of Piano 229
Daniel García (F: Garcia-Archiv)
Daniel García (F: Garcia-Archiv)

Schon mit den ersten Takten tauchen Bilder vor dem geistigen Auge auf; von hohen, im Schatten liegenden Barockbauten, von Priesterschülern, die in ihren wallenden Gewändern die Calle Compañía in Salamanca entlang flanieren. Daniel Garcías Geburtsstadt galt ehedem als eine der wichtigsten Stationen auf der Vía de la Plata, der Silberstraße, einer römischen Route vom Norden in den Süden der iberischen Halbinsel. Eine Hauptschlagader, die Menschen und Kulturen zusammenbrachte, in der keltische und nordische Einflüsse, der östliche Mittelmeerraum, Afrika, aber auch Amerika ineinanderfließen. Für den Pianisten Daniel García geschieht dies bis heute. Der 37-jährige Spanier präsentiert deshalb nach seinem bemerkenswerten Debüt „Travesuras“ von 2019 mit seinem Programm „Vía de la Plata“ eine Art Fortsetzungsroman, der die multikulturelle Ausnahmestellung seines Heimatlandes widerspiegelt. Gleichzeitig erklärt sich der Tastenvirtuose damit selbst zum Bewahrer des musikalischen Erbes von Salamanca und lässt unter anderem Ravel sowie das kamerunische Coupé-Décalé in einen alten salamancanischen Bauerntanz fließen. Ebenfalls beteiligt: seine kubanischen Triopartner Reinier Elizarde „El Negrón“ (Bass) und Michael Olivera (Drums). Weit mehr als bloß Flamenco und Jazz!

Aktuelles Album:
Vía de la Plata – ACT/edel

Die Online-Registrierung zu dieser Veranstaltung ist geschlossen.