Crump – Laubrock – Smythe

16. Mär
Sa | 20:30 Uhr | EUR 20,- / 15,- | Avantgarde
Crump – Laubrock – Smythe
Stephan Crump (b), Ingrid Laubrock (ts, ss), Cory Smythe (p)
Crump, Smyhte, Laubrock (F: Stephan Crump)
Crump, Smyhte, Laubrock (F: Stephan Crump)

„Für mich ist die freie Improvisation nichts anderes als Komponieren – spontanes Komponieren aus dem Augenblick“, sagt der Bassist Stephan Crump, der sich erst vor gut einem Monat mit einem fulminanten Gastspiel des Borderlands Trios in die Köpfe und Herzen des Birdland-Publikums spielte. Nun kreuzt der Amerikaner abermals mit einem Trio auf. Diesmal haben sich drei ideale Partner zusammengetan, die das Denken in kompositorischen Strukturen mitbringen. Die Saxofonistin Ingrid Laubrock pendelt stets spielerisch zwischen Komposition sowie freiem Spiel und bewegt sich leichtfüßig zwischen harmonisch und rhythmisch gebundenem Jazz sowie freier Improvisation. Der Pianist Cory Smythe (für die Einspielung „In 27 Pieces: The Hilary Hahn Encores“ 2015 mit einem Grammy dekoriert) kommt aus der E-Musik. Er versteht sich als lustwandelnder Grenzgänger zwischen Neuer Musik und Jazz-Improvisation. Mit Crump, der neben seinem Engagement im Vijay Iyer Trio auch oft in kammermusikalischen Besetzungen unterwegs ist, sorgen die drei mit ihrer filigranen Improvisationskunst für einen weiteren Höhepunkt der Abenteuermusik. Sie zelebrieren aus der Ruhe geschöpfte klangliche Feinheiten und weit ausladende Spannungsbögen, in denen, so Crump, „jede Note zu einem Planeten wird“.

Aktuelles Album:
Channels – Intakt CD 319


Für dieses Konzert kann keine Reservierung mehr durchgeführt werden.