Charles Tolliver´s „Paper Man“

03. Nov
So | 20:30 Uhr | EUR 20,- / 15,- | Mainstream
Charles Tolliver´s „Paper Man“
Charles Tolliver (tp), Jesse Davis (as), Keith Brown (p), Buster Williams (b), Lenny White (dr)
Charles Tolliver (F: Jimmy Katz)
Charles Tolliver (F: Jimmy Katz)

Wer Jazzgeschichte hautnah erleben will, der findet im „Birdland“ immer wieder Gelegenheit dazu. Diesmal nach drei Jahren Pause mit Charles Tolliver und seinem grandiosen Quintett „Paper Man“. Kenner wissen längst, dass der amerikanische Trompeter in den Analen dieser Musikgattung ein beachtliches Kapitel belegt. Wie so häufig zählt der 1942 in Florida geborene Ausnahmekönner jedoch leider zu jener Spezies von Persönlichkeiten, der die gebührende Anerkennung bis heute versagt blieb. Vielleicht liegt dies an Tollivers kompromissloser Herangehensweise, bei der er sich nie irgendwelchen Erwartungshaltungen beugte, sondern stets seinen eigenen Weg ging, auch an der Seite von Größen wie Jackie McLean, Art Blakey, Sonny Rollins, Horace Silver, McCoy Tyner oder Joe Henderson. Sein Hardbop-Spiel zeichnet sich durch markante Freejazz-Tupfer aus. Weil sich Tolliver aber mit beiden Beinen in der Tradition verwurzelt sieht, blieben seine „freieren“ Einspielungen stets blueslastig und rhythmusbetont. Die eigentliche Bedeutung des Trompeters spiegelt auch dessen Formation „Paper Moon“ wider, hinter der sich Altsaxofon-Titan Jesse Davis, der feine Pianist Keith Brown, die Bass-Legende Buster Williams und Superdrummer Lenny White Neuburg verbergen. Ein in jeder Hinsicht herausragender Abend!

Aktuelles Album:
Emporer March: Live At The Blue Note – Half Note


Für dieses Konzert kann keine Reservierung mehr durchgeführt werden.